Ihre Gesundheit in sicherer Hand

Der Begriff „Hygiene“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „der Gesundheit dienende Kunst“. Sie soll Infektionen erkennen, bekämpfen und vermeiden und dient somit in unserer Praxis sowohl der Genesung unserer Patienten als auch zur Aufrechterhaltung der Gesundheit unseres Praxisteams.

Diese „der Gesundheit dienende Kunst“ ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt unserer Praxis, um den herum sich unser gesamter Praxisbetrieb organisiert. Eine speziell dafür geschulte Mitarbeiterin kümmert sich ausschließlich darum, dass alle Aufbereitungs- und Sterilisationsprozesse streng nach den geltenden Normen und Richtlinien des Medizinproduktegesetzes (MPG) und der MedizinprodukteBetreiberVerordnung (MPBetreibV) ablaufen.

Zusätzlich zu den jährlich durchzuführenden Wartungen durch Fachfirmen werden alle für die Instrumentenaufbereitung eingesetzten Maschinen durch ein unabhängiges und hierfür zertifiziertes Prüfunternehmen regelmäßig validiert. Dies bedeutet, dass im laufenden Praxisbetrieb messtechnisch nachgewiesen wird, dass die einzuhaltenden Aufbereitungs- und Sterilisationsparameter exakt eingehalten werden. Diese Validierungen erfolgen ebenfalls jährlich und Sie können die jeweils aktuellen Validierungsergebnisse unter dem Link Validierung nachlesen.

Alle Teilschritte der Aufbereitung werden computertechnisch erfasst, mit den Solldaten abgeglichen und die Ergebnisse gespeichert. Durch ein spezielles Barcode System sind diese Aufbereitungsdaten eindeutig jedem einzelnen Instrument zuzuordnen, so dass nachweislich jegliche Keimübertragung sicher ausgeschlossen werden kann und wir Ihnen somit die bestmögliche Sicherheit für Ihre Behandlung bieten können.

Bereits im Jahre 2006 wurde die von uns angewendete Verfahrensweise zur Aufbereitung von Medizinprodukten durch die Bezirksregierung Arnsberg geprüft und als überdurchschnittlich bewertet.